"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun." (Molière)

Projekt

Mit dem Projekt "MitWirkung" möchten wir gemeinsam mit Einrichtungen der AWO in Sachsen das demokratische und respektvolle Zusammenleben in- und außerhalb der AWO stärken und wirksame Mittel für den Umgang mit menschenverachtenden Haltungen entwickeln.

In den vergangenen Jahren wurden im Rahmen des Projektes Mitarbeiter*innen aus AWO-Gliederungen zu Ansprechpartner*innen ausgebildet, die bei Fragen im Zusammenhang mit Ausgrenzung und Diskriminierung, menschenverachtenden Einstellungen und Neonazismus und für das Anliegen Demokratieförderung ansprechbar sind.

Ab Mai 2021 startet erneut eine Ausbildung für Ansprechpartner*innen, die sich innerhalb der AWO für die Stärkung eines demokratischen Miteinanders einsetzen zu folgenden Terminen:

19./20.05.2021

07./08.07.2021

01./02.09.2021

06./07.10.2021

18./19.01.2022

 

Mehr erfahren

Angebote

Seit 2013 wurden bei der AWO in Sachsen Berater*innen nach dem systemischen Ansatz ausgebildet um Einrichtungen, Ortsvereine, Kreisverbände, haupt- und ehrenamtliche AWO-Kolleg*innen bei Fragen und Anliegen der Demokratieförderung zu beraten und zu unterstützen. Wir freuen uns über Anfragen und stehen für Beratungen gern zur Verfügung. Ein weiteres Angebot bilden die Inhouse Workshops direkt in Einrichtungen der AWO.

Mehr erfahren