21.Juli 2016

Modul II der Fachweiterbildung

Migration und interkulturelle Öffnung - Herausforderungen für die AWO

Auch im zweiten Modul zog sich die systemische Beratung wie ein roter Faden durch die Tage.

Wie können wir den Prozess der interkulturellen Öffnung in der AWO gestalten? Wie können wir auf pauschalisierende Äußerungen reagieren und wie lassen sich Partner*innen für das Anliegen gewinnen? Diesen Frage nstellten wir uns im zweiten Modul und erschlossen uns gemeinsm Möglichkeiten, Beratung als Instrument im Umgang mit Ausgrenzung und Vorurteilen zu nutzen. Der rote Faden war dabei wieder die Vertiefung und Weiterentwicklung der Beratungskompetenzen und der systemischen Haltung. Thematisch ging es vor allem um diskriminierende Sprache, eigene kulturelle Prägungen und ihre Auswirkungen auf unsere zwischenmenschlichen Begegnungen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu überprüfen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.